••• Herzlich Willkommen bei Familie Schwab •••

Ausflugstipps


BERGBLICKE

Die Zugspitze:

Mit fast 3.000 Metern Höhe ist die Zugspitze der höchste Berg Deutschlands. Ob mit Zahnradbahn, Seilbahn oder auch zu Fuß, die Zugspitze ist für jedermann ein Erlebnis. Der 4-Länder-Panormamablick, größtes Pistenvergnügen oder der Klettersteig zum Gipfel ziehen Besucher aus ganz Europa an. Es lohnt sich also einen Blick vom höchsten Punkt Deutschlands selbst einmal zu wagen.


Das Alpspitzgebiet

Das sogenannte Juwel des Werdenfelser Landes bietet ein einzigartiges Naturerlebnis. Kletterer finden hier Klettergarten und Klettersteige, eine Rundfahrt mit den Seilbahnen bietet einen beeindruckenden Panoramablick und die Terrasse auf dem Gipfel lädt zu einem Sonnenbad ein. Im Winter dann bringen sportliche, sonnige Pisten größtes Wintersportvergnügen.


Das Hörnle

Nur wenige Autominuten von Riegsee entfernt liegt das Hörnle. Das Hörnle, mit seinen….Metern, ist sowohl zu Fuß als auch mit der zwar etwas betagten, jedoch sehr klassischen Sesselbahn zu beklimmen. Am Gipfel angekommen bietet sich einem ein wunderbarer Blick über das Blaue Land, den man besonders bei einem kalten Weißbier auf der Sonnenterrasse der….Hütte genießen kann.


Weitere Bergblicke:

Wankgebiet
Hausberg
Kreuzeck


KUNST UND KULTUR

Das Schlossmuseum Murnau

Sowohl kunst- als auch literaturgeschichtlich spielte Murnau im beginnenden 20. Jahrhundert eine bedeutende Rolle. Das Schlossmuseum Murnau legt Zeugnis darüber ab und stellt ortsverbundene Künstler des beginnenden 20. Jahrhunderts aus. So steht bei der Ausstellung insbesondere der Künstlerkreis um Gabriele Münter, Franz Marc und Wassily Kandinsky - Die Blauen Reiter - im Zentrum der Ausstellung. Das Schlossmuseum bietet in diesem Zusammenhang die umfangreichste öffentliche Sammlung von Werken Gabriele Münters. Ein weiterer Teil der Ausstellung widmet sich dem Dramatiker Ödön von Horvath. Es werden hier insbesondere seine Werke aus den Jahren 1924 bis 1933 in welchen er in Murnau ansässig war exponiert. Zudem werden hier das ortstypische Gewerbe, wie Federblumenherstellung und Hinterglasmalerei, sowie auch überregionale Sonderausstellungen präsentiert.

Schloßhof 4-5
82418 Murnau am Staffelsee
Telefon: 08841/476201
Fax: 08841/476277
E-mail: schlossmuseum@murnau.de
Internet http://www.schlossmuseum-murnau.de

Öffnungszeiten:
· Di-So ganzjährig durchgehend 10-17 Uhr
· Mo geschlossen.
· Zusätzlich von Juli bis Ende Sept. Sa und So bis 18 Uhr
· An Feiertagen - auch montags - zusätzlich geöffnet


Münter-Haus in Murnau

Das Haus Gabriele Münter´s, das sogenannte "Russenhaus", war Wirkungsstätte bedeutender Akteure der Gegenwartskunst. In den Sommermonaten von 1909 bis 1914 lebten sie und Wassily Kandinsky, zwei der Mitbegründer der Künstlergruppe "Die Blauen Reiter". Hier entstanden nicht nur berühmte Werke und Ideen, sondern auch das Haus legt noch heute Zeugnis ab über seine beiden bedeutendsten Bewohner und deren Freunde und Gäste. So zeichnet es sich noch heute über die von Wassily Kandinsky bemalte Treppe oder auch bemalte Möbel aus. Gabriele Münter war es noch zu Lebzeiten von großer , dass ihr Haus zu einer Stätte der Erinnerung an ihre Kunst und an die Kandinskys werde.
In ihrem Sinne wurde somit das Münter-Haus, nach umfangreicher Renovierung in den Jahren 1998/99, als Ort der Erinnerung an die große Malerin Gabriele Münter eingerichtet und der Öffentlichkeit zugänglich.

Öffnungszeiten:
Di - So, 14.00 - 17.00 Uhr

Weitere Infos:
Münter-Haus
Kottmüllerallee 6
82418 Murnau
Telefon: 0 88 41/62 88 80
Fax: 0 88 41/62 88 81
Internet: http://www.lenbachhaus.de


Freilichtmuseum Glentleiten, Großweil

Historische Eindrücke der oberbayrischen Bauern- und Handwerkskunst liefert das Freilichtmuseum Glentleiten. Hier wird nicht nur das Leben und die Höfe von Großbauern sondern auch die einfachen und bescheidenen Lebensumstände von Kleinhäuslern, Tagelöhnern und Handwerkern eindrücklich dargestellt. Sowohl die realitätsgetreue Nachbildung von Häusern, Einrichtung und auch Arbeitsstätten wie auch die Veranschaulichung der Alltagshandlungen lassen ein Stück Vergangenheit lebendig werden.

Telefon 08851/18510 (Kasse)
Telefon 08851/1850 (Verwaltung)
Telefax 08851/18511
freilichtmuseum@glentleiten.de
Internethttp://www.glentleiten.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntagvon 9.00 bis 18.00 Uhr, Montags geschlossen,
Im Juli und August sowie an Feiertagen auch Montags geöffnet.
November bis inkl. März Winterpause.
Winterwandern durch das Museumsdorf an Sonntagen möglich


Weitere Museen:

Franz-Marc Museum Kochel
Buchheim Museum
Städtische Galerie im Lenbachhaus


SCHLÖSSER UND KLÖSTER

Schloss Neuschwanstein

Als Märchenschloss weltweit bekannt, befindet sich das Schloss Ludwig des II. nur 50 km entfernt und bietet daher ein ideales Ausflugsziel sowohl für kleine Prinzen und Prinzessinen als auch für deren Eltern.


Schloss Linderhof

Auch Schloss Linderhof ist eines der Hinterlassenschaften von Ludwig des II von Bayern. Es ist nicht nur als Bautypus einmalig, sondern war auch das einzige Schloss, was noch zu seinen Lebzeiten fertig gestellt wurde und daher tatsächlich von ihm bewohnt wurde.


Kloster Benediktbeuren

Nur wenige Autominuten entfernt, in Benediktbeuren, liegt das 1250 Jahre alte Kloster inmitten einer Voralpenidylle. Architektur, Kunst und Einrichtung des Klosters lassen auf vergangene Zeiten schließen und von ihren spirituellen Reichtum erahnen.


Die Wieskirche

Die als schönste Rokokokirche überhaupt bezeichnete Kirche bei Steingaden zieht Pilger von weit her an und ist gerade für Kirchenliebhaber ein Muss.


RESTAURANT TIPPS

Höhlmühle
Die Höhlmühle, ein ehemaliges Forsthaus inmitten eines Waldes zwischen Aidling und Riegsee, bietet sich nicht nur als Einkehrmöglichkeit während eines Waldspaziergangs an. Auch abends lädt es ein, traditionell bayrisches Essen in gemütlicher Atmosphäre zu genießen.

Biergarten Alpenblick in Uffing
Der Biergarten direkt am See zählt sicherlich zu einem der schönsten Einkehrmöglichkeiten in der gesamten Region. Bei einer kleinen Brotzeit und einem Radler findet man nach einer wunderbaren Fahrradtour um den Staffelsee wieder zu Kräften und kann den Blick auf See und Alpen in vollen Zügen genießen.

Ähndl, Murnau
Gelegen am Rande des Murnauer Mooses bietet der kleine Biergarten am Ramsachkircherl eine wunderbare Einkehrmöglichkeit. Im Schatten der großen Kastanienbäume werden hier in freundlicher Atmosphäre traditionell bayrische Spezialitäten serviert, die die idyllische Landschaft noch mehr genießen lassen.

Benedikt Schwab
Dorfstraße 39
82418 Riegsee